Info zur Verpaarung 2012 (im RWS)
 

Die "Hochzeit" geben bekannt:


Eyra
-Angel
vom Rüstjer Forst

und
Pretty Boy Finn
von der Nordhelle

Im Vorwege:
In den letzten zwei Jahren hatten wir leider keine Welpen: Angel wurde immer erst sehr spät im Jahr läufig und dann wären wir mit der Welpenaufzucht in die Wintermonate geraten, und dann ist es uns zu kalt, zu dunkel, zu nass, ... das macht dann keinen Spass.
Angel wird jetzt im April (2012) acht Jahre alt und ist dann nicht mehr in der Zucht.

Mitlerweile ist aber Eyra nachgerückt, wir haben alle Zuchtvorraussetzungen mit ihr erfüllt und zu unserem Glück ist sie auch jetzt im Frühjahr läufig geworden. Als Deckrüden haben wir uns "Pretty Boy Finn von der Nordhelle" für sie ausgesucht. Er ist ein Sohn von Cumano, mit dem wir in der Vergangenheit immer gesunde Welpen bekommen haben und wir denken, daß seine und unsere Linien gut zueinander passen. Durch seine Mutter Dipsy sind auch französische Linien in seinen Ahnen vertreten.
Besonders gut gefällt uns an ihm auch sein stabiles, korrektes Gangwerk und das sehr gute Pigment (tiefschwarze Nase), sowie sein liebes Wesen.


Die Fakten:
Am 06.+08. 03.2012 wurde Eyra von Finn gedeckt.

Für diese Verpaarung wurde ein
Ahnenverlustkoeffizient
bis zur 5.Generation von 98%
ausgerechnet.

  Eyra Finn
Größe 59cm 62cm
Fell Langstock Langstock
HD frei A 1 frei A 1
ED normal, frei normal, frei
MDR1 NI (+/-) frei (+/+)


Homepage
Pretty Boy
Finn von der Nordhelle
(Eigentümer ist der Zwinger Uit het Noorden in den Niederlanden; Finn wohnt bei deren Bekannten, zusammen mit dem Rüden Antar)


Reisebericht
Mit unseren drei Mädels (Celina, Angel und Eyra) sind wir bei schönem sonnigen Wetter in den Niederlanden angekommen.


Finn , Eyra
 

Finn
 

Eyra
 
Da es sowohl für Eyra als auch für Finn "das erste Mal ist", hatte der Besitzer von Finn sich gewünscht, daß der Deckakt durch einen Deckmeister beaufsichtigt wird; davon hatten wir bislang zwar noch nichts gehört, aber so im nachhinein denken wir auch daß es ganz gut war. Der Deckmeister achtet darauf, daß die Hunde sich nicht weh tun und keine Negativerfahrung mit dem Deckakt verknüpfen.
 

Celina , Eyra , Angel
Unser Hotel lag in einem Ort mitten in einem Waldgebiet, an dessen Rand auch ein Heidebebiet grenzte. Beide waren reichlich mit Wander- und Reiterwegen durchzogen und wir konnten ausgiebig umher wandern.
 
Auf einer Ausfahrt Richtung Nordsee fiel uns dieser idyllische Hafen in Harderwijk ins Auge, wo wir dann auch gleich ein paar Fotos machen mußten.
Vielleicht sieht man uns an, daß dort ein ziemlich frischer Wind wehte.
Als wir dann endlich an der Nordsee angekommen waren, regnete es nur noch in strömen. Nach ca 15min. spazieren gehen im Regen war dann auch jeglicher Optimismus hinsichtlich schöneres Wetter abgespült und für ein paar Fotos am Strand war niemand mehr zu begeistern, es galt nur noch >Hunde abtrocknen, rein ins Auto und Heizung voll an<.
Am nächsten Tag war es dann wieder trocken und die Sonne blickte durch die Wolkenlücken, so daß wir eine gute Heimfahrt hatten.
Abschließend möchten wir uns hier noch einmal bei Familie Kluft (Eigentümer von Finn) und Tammerijn (Besitzer von Finn) für die freundliche Unterstützung und Sprachübersetzung bei unserem Aufenthalt bedanken.
Jetzt hoffen wir wieder, daß auch Eyra eine unkomplizierte Tragzeit hat und wir uns Anfang Mai auf kleine Wuzzies und deren Aufzucht freuen können.